Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Wobag spendet 500 €

Dass man zu seinem Jubiläum nicht nur Geschenke bekommt, sondern durchaus auch selbst welche verteilen kann, beweist die Wohnungsbaugesellschaft (Wobag) Grevesmühlen. 25 Jahre feiert das Unternehmen. Aus diesem Anlass gab es auf dem Stadtfest vor knapp zwei Wochen Kuchen sowie Bowle – alles bereitgestellt von den Mitarbeitern. Kostenlos. Gebeten wurde lediglich um eine Spende für den Kinderund Jugendbereich des Sportvereins Blau-Weiß Grevesmühlen. Großzügig legten die Gäste Geld in eine Box. „Einige auch, ohne sich einen Kuchen zu nehmen“, freute sich Wobag-Geschäftsführerin Uta Woge. Zusammengekommen waren so 352,49 Euro. Das Unternehmen stockte auf 500 Euro auf, die nun an die Vereinsvorsitzende Doreen Schnoor und den ehemaligen Vorsitzenden, Dirk Möller, übergeben werden konnten. Eingesetzt werden soll das Geld vor allem in den Abteilungen Handball, Leichtathletik und Voltigieren, wie Dirk Möller berichtete. Die Sportler fahren oft zu Wettkämpfen. Startgelder, Fahrtkosten, Übernachtungen – das läppert sich. Der Verein alleine kann das nicht finanzieren. „Umso mehr freut es uns, wenn Geld von außen kommt“, resümierte Dirk Möller. Eine Delegation von zwölf Leichtathleten fährt bald wieder zu den Internationalen Öresundspielen. Ein Teil der Hotel- und Fahrtkosten könnten mit dem gespendeten Geld beglichen werden. Anlässlich des Wobag-Jubiläums arbeitete das Unternehmen ein Quiz aus, an demsich auchSandraScheffler beteiligte – und gewann. Die 37-Jährige aus Grevesmühlen kann sich nun über einen 50 Euro-Gutschein vom Sporthaus Zepuntke freuen. Acht Antworten wurden gesucht, es waren viele Schätzfragen, zum Beispiel, wie viele heutzutage noch Gardinen im Wohnzimmer haben. Antwort: knapp über 40 Prozent.

Zurück