Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Westmecklenburgische Meisterschaft

Einen guten Start in die neue Hallensaison legten die acht- bis zehnjährigen Leichtathleten des SV Blau-Weiß Grevesmühlen am vergangenen Sonnabend bei den offenen westmecklenburgischen Meisterschaften in Schwerin hin. Der Verein ging mit zehn Sportlern an den Start. Lisa Sandmann konnte in der Altersklasse 8 mit einem dritten Platz über 600 Meter (2:17,05 Minuten) und zwei vierten Plätzen im Weitsprung (3,19 m) und 50-Meter- Sprint (8,95 s) überzeugen. Ihre Trainingspartnerin Madleen Jenner holte sich zweimal den dritten Platz. Über 50 Meter lief sie 8,81 s und im Weitsprung schaffte sie es auf 3,33 m. Ebenfalls in der gleichen Altersklasse startete Nicolas Schulze und erreichte mit 2,99 Metern einen siebten Platz im Weitsprung. Alle drei Sportler gehören zur Trainingsgruppe von Rainer Dominik.

Erik Perschk (M 9) startete im Hochsprung eine Altersklasse höher und konnte mit übersprungenen 1,05 m den sechsten Platz erreichen. Amelie Rudolph (W 10) stellte im Hochsprung mit 1,20 m den Vereinsrekord ein und erreichte mit dieser Höhe den zweiten Platz in einem großen Teilnehmerfeld. Im 800-Meter-Lauf belegte sie mit einer persönlichen Bestleistung von 3:01,30 Minuten Rang sechs.

Im Hochsprung konnte auch Yannis Franke (M 10) überzeugen. Mit seinen 1,20 m stellte er eine neue persönliche Bestleistung auf. Der dritte Platz war seine erste Medaille für diesen Tag. Noch erfolgreicher war er über 50 m. Im Finale lief er als Zweiter in 7,99 s ins Ziel. Im Weitsprung konnte Yannis erstmalig die Vier-Meter-Marke überspringen – und erkämpfte mit 4,06 m den zweiten Platz.

Sophie Schewe (W 10) wurde im Weitsprung mit 3,74 m Sechste. Über 800 m stellte sie mit 3:08,1 Minuten eine persönliche Bestleistung auf. Ebenfalls konnte Tamina Quednau (W 10) ihre 800-m-Zeit bei diesem Wettkampf stark verbessern. Sie lief in 3:22,90 min über die Ziellinie. Gute Leistungen legten auch Wibke und Inga Holstein (beide W 10) an den Tag. Wibke lief über 50 m in guten 8,30 s ins Ziel. Inga sprang im Weitsprung 3,48 m.

Mit Sophie Schewe, Tamina Quednau, Inga und Wibke Holstein konnte Trainer Ingo Heinen auch eine Staffelmannschaft an den Start gehen lassen. In der Altersklasse U 12 erreichten sie über 4 x100 Meter in 1:04,10 Minuten den sechsten Platz.

Dieser Einstieg in die neue Hallensaison war sehr erfolgreich und lässt das Trainerduo Rainer Dominik und Ingo Heinen auf weitere gute Ergebnisse in diesem Winter hoffen.

Zurück