Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Schülersportfest in Rostock

Mit 13 Athleten, davon vier Debütanten, startete Blau-Weiß Grevesmühlen am Sonnabend beim Schülersportfest der Leichtathleten in Rostock. In den Altersklassen 8 sammelten Sophie Schewe, Nick Broose, Kai und Rico Krombholz erste Wettkampferfahrung. Nick Broose kam bei seinem Debüt mit 9,00 Sekunden im Vorlauf ins 50m-B-Finale und steigerte sich dort auf 8,89 sek. Im Weitsprung erreichte er mit 3,46 m das Finale und verbesserte gleich den Vereinsrekord, verpasste aber eine Podestplatzierung nur um vier Zentimeter. Jarle Drebenstedt lief die 50 m in 9,60 sek. und sprang 2,77 Meter weit. Kai Krombholz erreichte über die 50 m 9,68 sek. und im Weitsprung 2,82 m. Sein Zwillingsbruder Rico war nach 9,25 sek. über die 50 m im Ziel und landete in der Weitsprunggrube bei 2,98 Meter. Dieses Trio startete eine Altersklasse höher ebenso wie die beiden Siebenjährigen Sophie Schewe und -Tamina Quednau. Sophie Schewe erreichte sehr gute 9,86 sek. über 50 m und 2,77 m im Weitsprung, Tamina lief die 50m in 9,69 sek. und sprang 2,67 m weit. Für Emely Zimmermann blieben die Uhren über 50 m bei 10,01 Sekunden stehen. Im Weitsprung standen am Ende sehr gute 2,75 m im Wettkampfprotokoll. Weitere Wettkampferfahrungen sammelten in der Altersklasse 9 die Zwillingsschwestern Hannah und Maria David über 50 m und im Weitsprung. Ebenfalls erreichte in dieser Altersklasse Hanna Wendland 8,96 sek. über 50 m und einen guten 14. Platzim großen Teilnehmerfeld im Weitsprung mit 2,91m. Mika Heinen (AK 10) holte im Hochsprung mit 1,30 m den einzigen Podestplatz für BW. Im Weitsprung kam er mit 4,13 m auf Platz 4, über 50 m wurde er mit 8,06 sek. Fünfter. Laura Holstein erreichte mit 1,10m im Hochsprung den 8.Platz und im Weitsprung 3,47 m und 8,63 sek. über 50m. Lona Quednau (ebenfalls Achte im Hochsprung mit 1,10m) verfehlte mit 3,80 m im Weitsprung dasFinale nur um einen einzigen Zentimeter und lief die 50 m in 8,28 sek.

Zurück