Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Schülermehrkampf Wismar

Beim bestens organisierten siebten Schülermehrkampf des PSV Wismar, konnten sich elf Aktive von Blau-Weiß Grevesmühlen bestens in Szene setzen. In bestechender Form präsentierte sich Lona Quednau (AK11) imVierkampf mit drei Bestleistungen im Weitsprung (4,05m), Ballwurf (34,50m) und über 50m (8,11 sek.) sowie 1,15m im Hochsprung. Hier konnte sie ihre Bestleistung einstellen. Insgesamt kam Lona auf starke 1543 Punkte und verpasste den Vereinsrekord in dieser Altersklasse nur knapp. Am Ende war es für sie der Bronze-Rang in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Ebenfalls über Bronze konnte sich Konstantin Markschies nach seinem erstenWettkampf in der Altersklasse 9 überhaupt freuen. Trotz anzumerkender Nervosität erreichte er beachtliche 771 Punkte. Ebenfalls in der AK 9 schaffte es Nick Brosse auf das erweiterte Podest mit 722 Punkten und Platz 6. Debütant Luca Schulz erreichte hervorragende 670 Punkte und Rang 8 und warf aus Sicht der Blau-Weißen den Schlagball mit 23m am weitesten. In der AK 8 fehlte Jarle Drebenstedt nur ein winziges Pünktchen zum Bronzerang. Dennoch war die Freude groß über den neuen Vereinsrekord im Ballwurf von 22,50m. Niemand warf in diesem Feld weiter als er. Kurz hinter ihm landete Rico Krombholz auf Rang 5 mit 631 Punkten. Er konnte sich deutlich im Weitsprung und über 50m steigern. Ebenfalls zwei weitere Platzierungen auf dem Podest gab es in der AK8 bei den Mädchen. Tamina Quednau erreichte Rang 5 mit 797 Punkten und einem neuen Vereinsrekord im Ballwurf mit 21,50 m. Gleich dahinter kam Sophie Schewe auf Rang 6 mit neuen Bestleistungen im Weitsprung und über 50 m. Neue Bestleistungen gingen auch auf das Konto der Zwillingsschwester Hanna und Maria David in der AK10 im Hochsprung. Laura Holstein steigerte sich in der Altersklasse 11 enorm über die 50m. „Alles in allem ein sehr gelungener Saisonauftakt der Jüngsten von Blau-Weiß“, so Abteilungsleiter Steffen Weihe.

Zurück