Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Neuwahlen am 27. Mai

Dirk Möller legt sein Amt nieder.

Der Grevesmühlener Sportverein Blau-Weiß stellt sich neu auf: Nachdem Dirk Möller im Februar öffentlich bekanntgab, den Vorsitz niederzulegen, finden am Mittwoch, 27. Mai, Neuwahlen statt. Alle Mitglieder sind um 19 Uhr ins Vereinshaus eingeladen, um ihre Stimme abzugeben. Zur Wahl stellt sich Doreen Schnoor, die aktuell Frauenwart im Vorstand ist. Den Verein leitete Dirk Möller seit 2009. Seinen Schritt, vom Amt des Vorsitzenden zurückzutreten, begründet der 55-Jährige damit, dass er zum 1. März als Koordinator für das von der Aktion Mensch geförderte Projekt „Handicap - EGAL wir sind dabei“ tätig sein wird. Im Oktober vergangenen Jahres unterzeichneten die Vereine SV Blau-Weiß und der Behinderten- und Rehabilitationssportverein Grevesmühlen dafür eine Kooperationsvereinbarung mit dem Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg und der Stadtverwaltung. Ziel des Projektes ist es, Behinderten den Weg in den Breitensport zu vereinfachen. Das Projekt läuft über drei Jahre, wobei es in den ersten beiden Jahren auf Grevesmühlen begrenzt ist und im dritten auf den Landkreis ausgedehnt wird. Diskutiert wird am 27. Mai auch über die Zukunft der Tennisplätze am Tannenberg-Sportplatz. Wenn es nach dem Willen des Vereins geht, könnten die zu einem Sandplatz für Beachvolleyball, -handball oder -fußball umgestaltet werden. Die Zahl der Tennisspieler im Verein ist rapide gesunken. Es fehlen auch ein Abteilungsleiter und ein Trainer. 2002 sind drei der vier Plätze grundsaniert worden. Nach 46 beziehungsweise 25 Jahren Nutzung waren sie in einem desolaten Zustand. Rund 129 000 Euro kostete die Sanierung. Doch genutzt werden die Plätze nicht. Damit sie nicht verkommen, soll nun eine Beachanlage darauf entstehen.

Auf der Tagesordnung stehen außerdem:
Bericht desVorstandes, der Schatzmeisterin und der Kassenprüfer, Beitragsordnung, Neufassung der Satzung,
Haushaltsplan 2015/2016, Ehrungen.

Zurück