Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

LM U18 + Erw. und Block U16

Im Kugelstoßen erreichte Peer 10,14m.

Mit einer Silbermedaille (die OZ berichtete gestern kurz) kehrte Peer Wendland (AK 14), der einzige Starter von Blau-Weiß Grevesmühlen, von den Mehrkampf-LandesmeisterschaftenderU16im Blockmehrkampf zurück. Gleich in seiner ersten Disziplin, die 100 m, glänzte er mit einer neuen Bestleistung und knackte mit 13,68 sek zum ersten Mal die 14-Sekunden-Marke, und das gleich so deutlich. Im Weitsprung macht er sofort weiter und überraschte seinen Trainer Robert Siemund mit ausgezeichneten 4,68 m, die nächste persönliche Bestleistung. Über die 80 m Hürden lief Peer fast eine Sekunde schneller als noch vor einigen Wochen und freute sich über 14,60 sek., seine dritte neue Bestmarke. Beim Kugelstoßen gingen die Kräfte an diesem sehr heißen Tag zwar langsam zur Neige, aber mit 10,15 m konnte der BW-Athlet die vom Trainer geforderten 10 Meter übertreffen. In der letzten Disziplin, dem Diskuswurf, landete die ein Kilogramm schwer Scheibe bei 24,57 m. Am Ende sprangen 2251 Punkte für ihn heraus, was die Silbermedaillebedeute. Einzige Starterin in der U18 war Tessa Ohlsen, die über die 1500 m in 5:35,41 min Bronze gewann. Im Männerbereich nutzteder U20-Akteur Ole Wendland den Wettkampf im Hinblick auf für seine Landesmeisterschaften am 18. und 19. Juni in Rostock. Mit gleich zwei Sprüngen von 5,98 m belegte er Platz 6 im Weitsprung.

Zurück