Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

LM U10/U12-Jette gewinnt Bronze im Hochsprung

Die 4x50m Staffel mit Schlussläuferin Henrike Reincke (in weiss) erzielte einen tollen 7. Platz mit neuer Vereinsrekordzeit

Ich freue mich über viele persönliche Bestleistungen und vier neue Vereinsrekorde. Beeindruckend fand ich die kämpferische Einstellung aller bei den 800 Meter-Läufen“, so BW-Leichathletiktrainer Ingo Heinen nach den Landesmeisterschaften der Jüngsten in Schwerin. Für eine große Überraschung sorgte dabei in der Altersklasse 10 Jette Steppe. Zunächst stellte sie mit 3,67m im Weitsprung und 8,21 sek. über 50mneue Bestleistungen auf. In ihrer letzten Disziplin des anstrengenden Wettkampftages, dem Hochsprung, schaffte Jette im zweiten Versuch die 1,20 m und sicherte sich damit überraschend die Bronzemedaille. Bei idealen Bedingungen und einem gut organisierten Wettkampf konnte Henrike Reincke in der jüngsten Altersklasse, der AK 8, mit einem guten Lauf über 50 m in 9,19 sek. eine neue Bestleistung aufstellen. Im Ballwurf folgte mit 16,00m gleich die zweite. Ihre Leistung krönte sie dann im abschließenden 800 m–Lauf und verbesserte am Ende nach 3:42 min. den Vereinsrekord um mehr als sieben Sedenkun. In der AK 9 stellte Nele Bodenberger
über 50m sowie im Weitsprung eine neue Bestleistung in 9,78 sek. und 2,99m auf. Auch Marie Gideon schafte mit ihrem Satz auf 3,05 m eine neue Bestleistung im Weitsprung. Gesa Dobberschütz landete bei 3,43m (Bestleistung)
und verpasste nur knapp den Endkampf. Über 800m verbesserte sie den erst vor einer Woche aufgestellten Vereinsrekord und kam in 3:11 min. als Zehnte ins Ziel. Die 4 x50m Staffel in der Besetzung Quednau, Dobberschütz, Gideon und Reincke schrammte um Dreizehntel mit 33,81 sek. an Platz sechs vorbei, verbesserte allerdings mit dieser Zeit den bestehenden Vereinsrekord deutlich. Bestleistungenim Weitsprung stellten auch Johanna Burmeister mit 3,65 m, Jette Müchler mit 3,48m und Nele Apel mit 3,45 m auf. Sie platzierten sich im Mittelfeldt. Über 50 m konnte Anne Krüger in 8,50 sek. ebenfalls eine neue Bestleistung erzielen. Mit soliden Leistungen überzeugte bei den Jungen in der AK 9 Mika Heinen im Weitsprung, über 50m und im Hochsprung. Im abschließenden 800m–Lauf kam Mika in 3:04,84 min. ins Zielund unterbot
mit mehr als sechs Sekunden seinen eigenen Vereinsrekord. Peer Wendland (AK 11) kam mit 36,00 m im Ballwurf nicht ganz an seine Bestleistung heran und verfehlte den Endkampf knapp.

Zurück