Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

LM Block in Neubrandenburg

Henrike erreichte mit 29.65m eine neue Bestleistung im Speerwurf
Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Leichtathleten im bisherigen Jahresverlauf, zwar waren bei den Mehrkampfmeisterschaften angenehme Temperaturen und vor Regen blieben die Athleten auch verschont. Doch
litten sie dies Mal unter starken und unregelmäßigen Winden. Dennoch konnten zufriedenstellende Leistungen erzielt werden.
 
Zwar keine Einzelbestleistung, aber in allen fünf Disziplinen konstant und nah an seinen bestehenden Bestleistungen heran kam Niklas Burkhardt in der M15 im Block Lauf und sicherte sich mit 2378 Punkten den Landesmeistertitel vor seinem Kontrahenten Thiago Santos vom SC Neubrandenburg (2326 Punkte). Vom Winde verweht wurden bereits die Träume von Henrike Hoffmann und Finja Blum, die sich für die deutschen Meisterschaften qualifizieren wollten. Bei knapp 3 Meter Gegenwind pro Sekunde blieb Finja über die 100m eine halbe Sekunde über ihrer Bestleistung und ähnlich erging es Henrike über die 80m Hürden. Dennoch nutzen beide den Tag um weiter Praxis zu sammeln und das mit viel Erfolg. So konnte Henrike hervorragende 29.65m mit dem Speer erzielen und verbesserte ihre Bestleistung um ganze 3m und Finja kratze mit sehr guten 4,92m erstmals an der 5m Marke im Weitsprung. Am Ende erreichten beide doch noch eine
Bestleistung in der Gesamtpunktzahl und belegten mit 2498 Pkt. Platz 6 (Henrike) und mit 2438 Pkt. Platz 9 (Finja) im 15 köpfigen Starterfeld. Gleich um über 100 Punkte konnte sich Emely Winzer (W 14) im Block Lauf auf 2226 Punkte steigern. Mit 3 Bestleistungen über 100m in 14,39 sek., 14,25 sek. über 80m-Hürden und im Ballwurf mit 38 Metern belegte sie am Ende einen tollen 4ten Platz. Im gleichen Block steigerte sich auch die erst 13jährige Tessa Ohlsen und knackte erstmals mit 2088 Punkten die 2000 Punktemarke.
 
In der W13 ging Pia Ruthenberg im Vierkampf in die Konkurrenz und konnte mit einer neuen Bestleistung von 1,35m im Hochsprung einen guten Wettkampf zeigen und mit 1631 Pkt. ebenfalls ihre Bestleistung um fast 100 Pkt. steigern. Merle Löper (W12) absolvierte einen soliden Mehrkampf und zeigte mit 1,30 im Hochsprung ihre beste Leistung des Tages und stellte in der Endabrechnung mit 1495 Pkt. ebenfalls eine neue Bestleistung auf.
 
In der AK10 waren gleich drei Athleten aus Grevesmühlen am Start. Timon Viereck biss nach einer Verletzung am linken Fuß die Zähne zusammen und machte dennoch einen guten Wettkampf. Auch seine beiden Vereinskameradinnen Leonie Kramp und Nele Apel konnten an ihre Leistungen aus den vorherigen Wettkämpfen anknüpfen und zeigten eine aufsteigende Form. Sehr schwer mit den wechselnden Winden mussten leider auch die beiden jüngsten Starter der Blau-Weißen kämpfen. In der W9 konnte Lona Quednau dennoch zwei Bestleistungen im Dreikampf verbuchen und in 8,89 sek. erstmal unter 9 sek. die 50m laufen und sich im Ballwurf gleich um 5 m auf 21,00m steigern. Mika Heinen konnte in der M9 nicht ganz an seine Bestleistungen herankommen, aber mit seinen Leistungen trotzdem einen ordentlichen Wettkampf zeigen.

Zurück