Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

LHM U16+U20

Tom Osgarth (Mitte) stellte über 60m seine Bestleistung ein.

Im Neubrandenburger Jahnsportforum fiel am Wochenende der Startschuss für die diesjährigen Hallen-Landesmeisterschaften der Leichtathleten. Den Auftakt machten dabei die Altersklassen U16 und U20, zu denen Blau-Weiß Grevesmühlen sieben Athletenschickte. Leider musste allerdings mit Niklas Burghardt einer der Medaillengaranten im BW-Team verletzt passen. Aber auch ohne kehrten die Blau-Wei- ßen mit drei Medaillen nach Hause zurück (die OZ berichtete gestern kurz). Peer Wendland (AK 14), der amtierende Landesmeister im Diskuswurf. startete in Neubrandenburg im Kugelstoßen und erkämpfte sich mit 9,06 m die Silbermedaille. Ebenfalls im Kugelstoßen sicherte sich Finja Blum (U20) die Bronzemedaille. Erstmals musste sie mit dem vier Kilogramm schweren Wurfgeräte stoßen und schaffte gleichauf Anhieb die neue Vereinsrekordweite von 9,21 m. Ebenfalls über eine Bronzemedaille durfte sich Pia Ruthenberg freuen. Die erst 15-Jährige startete als Vorbereitung auf die Titelkämpfe in ihrer Altersklasse bereits in der U20 und erzielte mit 2,60 m im Stabhochsprung Platz 3. Platz fünf und sieben belegte Ole Wendland, der sich in seinem ersten U20-Jahr befindet. Über die 60 Meter sprintete er in neuer Best- und Vereinsrekordzeit von 7,54 Sekunden auf Platz 7. In seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, hatte Ole einige Schwierigkeiten in den Wettkampf herein zufinden. der BW-Athlet behielt aber die Nerven und rettete sich mit seinem dritten Sprung in den Endkampf. Sein weitester Satz landete bei 6,08 Meter, es war gleichzeitig sein sechster und letzter Versuch, der ihm am Ende Platz 5 einbrachte. Diese Weite erzielte auch seinVereinskamerad Tom Osgarth, der sich aufgrund seines zweitbesten Sprungs aber hinter Oleplatzierte, dennoch stolz dieUrkunde für den 6. Rang entgegen nahm. Tom kam zudem über die 200 m mit neuer Bestzeit von 25,04 sekauf Rang 8.„Für ihn ein sehrgutes Ergebnis, da er wie Pia noch der jüngeren Altersklasse (U18) angehört“, so Trainer Steffen Weihe. Platz 5 belegten die U20-Mädchen-Staffel von Blau-Weiß über die 4mal 200 Meter. Finja Blum,Elisa Robrahn, Marthe und Lea Georgi erzielten mit 1:58,86 Minuten einen neuen U20-Vereinsrekordzeit. Meike Huisman (AK 15) kam im Kugelstoßen mit 7,50 m auf Platz 7. Anton Holstein (AK14) rundeten mit 7,27 m uns Platz 5 das gute Auftaktergebnis ab. Am kommenden Sonnabend gehen die Titelkämpfe in Neubrandenburg mit den Jüngsten (U10 und U12) weiter. Einen Tag später ermitteln dann die Leichathleten der U14 und U18 ihre Hallen-Landesmeister

Zurück