Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

LHM U10+U12

Rico Krombholz landete in der AK9 auf Platz 6.

Mit sieben Leichtathleten war BW Grevesmühlen bei den Hallenlandesmeisterschaften im Mehrkampf der 8 bis 11Jährigen in Neubrandenburg am Start, von denen Rico Krombholz in der AK mit dem sechsten Platz die beste Platzierung erreichte (die OZ berichtete Montag kurz). Rico lief über die 50 m gute 8,67 sek. und auch die 3:07,18 min. über die 800 Meter konnten sich sehen lassen. Am Ende sprangen 902 Punkte und damit eine neue persönliche Bestleistungheraus. Auch seinBruder Kai stellte eine neue Bestleistung mit 789 Punkten auf und platzierte sich im vorderen Feld. Eine Altersklasse höher schickte Blau-Weiß drei Athleten ins Rennen. Bei einem großen Teilnehmerfeld in der AK 10 war es nicht einfach, die Konzentration immer hochzuhalten. Aber Konstantin Markschies konnte einen guten Wettkampf zeigen und lief die 50 m Strecke in 8,41 sek. . In seinem ersten Hochsprungwettkampf überhaupt schaffte er auf Anhieb 1,05 m und erreichte in der letzten Disziplin über 800 m in 2:53,74 min. eine sehr gute Zeit. Leider verpasste Konstantin mit 1204 Punkten knapp das erweiterte Podest und belegte den 7. Platz. Sein Freund Luca Schulze setzte über die 800 m noch einen drauf. Er lief in sehr guten 2:48,98 min. ins Ziel und verpasste hauchdünn den bestehenden Vereinsrekord. Nick Broose konnte im Hochsprung mit 1,05 m sowie im Weitsprung mit 3,40 m gute Leistungen zeigen. Beide platzierten sich im mittleren Feld. Tamina Quednau (AK 9) konnte sich über die 50 m auf 9,18 sek. verbessern und freute sich mit 818 Punkten ebenfalls über eine neue Bestleistung. In der AK 11 startete Greta Mührer, die erst seit kurzer Zeit trainiert. Auch sie stellte eine neue Bestleistung über 50 m in 8,61 sek. auf. Leider konnte sie den Wettkampf verletzungsbedingt nicht beenden.

Zurück