Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

offene Kreismeisterschaften in Bad Segeberg

Einen erfolgreichen Start ins neue Jahr feierten bei den offenen Kreismeisterschaften in Bad Segeberg drei Leichathleten von BW Grevesmühlen. Bei großen Starterfeldern konnte sich Nina Müchler in ihrer Parade-Disziplin dem Hochsprung mit neuer übersprungener Bestleistung von 1,50 m deutlich den Sieg sichern. Sie sprang sieben Zentimeter höher als ihre Konkurrentinnen. Auch Emely Winzer (beide AK 14) überzeugte mit der Einstellung der persönlichen Bestleistung von 1,35 m. Über die 50 m - Strecke konnten beide eine neue Bestzeit aufstellen.

Emely lief 7,71 sek. und blieb über zwei Zehntel unter ihrer bisherigen Zeit. Nina lief in 7,88 sek. über die Ziellinie und verbesserte sich ebenfalls um zwei Zehntel.

Im Weitsprung mussten sich beide auf neue Gegebenheiten einstellen, da ab der AK 14 nur noch vom Brett gemessen wird und nicht wie vorher eine 80 cm große Absprungzone zur Verfügung steht. Nina hatte zuerst noch Probleme das Brett richtig zu treffen, aber im letzten Versuch konnte sie mit 4,30 m eine sehr gute Leistung erzielen. Ein kleines Stückchen weiter ging es für Emely in die Sprunggrube.

Mit 4,39 m konnte sie sich für den Endkampf qualifizieren und wurde in einer starken Konkurrenz gute Siebte. „Der Anlauf im Weitsprung ist konstanter geworden und sieht schon viel besser aus als bei den beiden letzten Wettkämpfen. Ich denke das geht dieses Jahr noch in die Regionen von 4,70m oder sogar 4,80 m“, lobte Trainer Robert Siemund seine beiden Schützlinge. Tino Mellman ging bei den Männern an den Start. Im Weitsprung sicherte er sich mit 5,41 m die Bronzemedaille. Im Kugelstoßen verpasste er leider knapp mit 10,62 m das Podest und wurde Vierter. An den kommenden Wochenenden stehen für die Blau-Weißen nun die Landesmeisterschaften und die Norddeutschen Meisterschaften auf dem Wettkampfplan.

Zurück