Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

60. nationales HSV Sportfest

Stefan Schulz knackte in der U20 mit 45,19m im Speerwurf die NDM Norm.

In glänzender Verfassung präsentierten sich die Leichtathleten von BW Grevesmühlen beim 60. Nationalen Sportfest des Hamburger SV am Sonntag. Bei optimalen Bedingungen konnten sie fünfmal Gold, fünfmal Silber und viermal Bronze mit nach Hause bringen. Zudem schafften sie neun Normen für die norddeutschen Meisterschaften, zwölf persönliche Bestleistungen und sieben neue Vereinsrekorde. An der Spitze der zwölfköpfigen BW-Delegation stand wieder einmal Niklas Burkhardt (U18). Er hatte bereits vor einer Woche die Norm für die deutschen Meisterschaften über die 110 m Hürden erreicht und siegte auch in Hamburg über diese Distanz. Mit 15,15 Sekunden bestätigte er seine Zeit in Zeven. Auch über die 200 m zeigte Niklas sich stark verbessert, gewann hier souverän in 23,38 Sekunden und und machte dabei deutlich, dass die DM-Norm (23,00 sek.) greifbar nahe ist. Starke Sprintzeiten erreichte auch Ole Wendland in der Altersklasse U18. Die 100 m lief er in 12,01 Sekunden (Platz 2), die 200 Meter in 24,60 Sekunden (Platz 3) und erreichte neue persönliche Bestleistungen. Auf beiden Distanzen den war das die Norm für die norddeutsche Meisterschaften. Dies gelang auch erstmals Stefan Schulz in der U20. Im Speerwurf schleuderte er das 800 Gramm schwere Gerät auf 45,19 m und sicherte sich damit Platz 1, eine neue persönliche Bestleistung und die Fahrkarte für die norddeutschen Meisterschaften. Rückkehrerin Finja Blum (U18) knüpfte nach über einem Jahr Pause fast nahtlos an ihre Leistungen an. Im Kugelstoßen erreichte sie mit 10,68 m Platz 2 und im Speerwurf mit neuer persönlicher Bestleistung und 31,38 m Bronze. Zwei Bestleistungenerzielten auchChiara Dudel und Nina Müchler (beide U18). Mit 9,21 m im Kugelstoßen knackte Chiara erstmals die Neunmeter-Marke und mit dem einen Kg schweren Diskus warf sie einen neuen Vereinsrekord von 22,78 m (Platz 4). Nina wuchtete die Kugel auf gute 9,60 m und stellte im Hochsprung mit 1,51m ihre Freilfutbestleistung ein. In der U20 überraschte Lena Janke im Speerwurf mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 32,73m (Vereinsrekord) und landete damit auf Platz 1. Dritte wurde Tessa Ohlsen über die 800 m in der AK 15 in 2:27,94 min. Bente Husimann erreichte in diesem Lauf eine neue persönliche Bestleistung mit 2:39,12min. Tino Mellmann kam bei den Männern in fast allen Disziplinen an seine Bestwerte heran und belegte im Dreisprung Platz 2 und im Speerwurf Platz 3. KrönenderAbschluss wardieSilbermedaille der weiblichen 4x100m Staffel in der U18 in der Besetzung Chiara Dudel, Emely Winzer, Nina Müchler und Finja Blum in 55,25 sek..

Zurück