Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

57. akadem. Sportfest in Greifswald

Niklas (1.v.r.) und Ole (2.v.r.) verbesserten sich über 100m.

Die Aktiven der U18 und U20 feierte einen sehr guten Saisoneinstand beim 57. Akademischen Sportfest in Greifswald. Bei annehmbaren Temperaturen konnten die zehn angereisten Blau-Weißen zahlreiche Bestleistungen sowie zweimal Gold, fünfmal Silber und zweimal Bronze erringen. In Bestform präsentierte sich Niklas Burkhardt u.a. über die 110m Hürden: Hier verbesserte er seine Bestleistung um knapp 0,7 Sekunden auf sehr gute 15,51 Sek. und musste sich nur dem DM–Finalisten von 2014 Lukas Birk Lemanzcik (SC Neubrandenburg) geschlagen geben. Über die 100 m verbesserte er sich trotz muskulärer Probleme auf sehr gute 11,70 sek. und erreichte damit die dittschnellste Zeit. Beide Zeiten bedeuten neuen Vereinsrekord. Über die 200m verfehlte er in 24,08 sek. nur 0,02 Sekunden seine Bestmarke und erreichte Rang 2. Ebenfalls zwei neue Bestleistungen stellte Chiara Dudel in der U18 auf. Mit guten 8,82m im Kugelstoßen verbesserte sie ihre alte Bestmarkeum12 Zentimeter. Im Diskuswurf beförderte sie die 1kg Scheibe auf sehr gute 22,25m (neuer Vereinsrekord). Verbessern konnten sich auch Ole Wendland (U18) über 100 m mit 13,11 sek. (Platz 5) und Stefan Schulz (U20) im Speerwurf mit 41,73m (Platz 2) sowie Emely Winzer (U18) im Kugelstoßen (3kg) mit 8,34 m und Chiara Mummert (U20), die die 4kg Kugel 8,28m (neuer Vereinsrekord) stieß und Gold holte. Siegreich waren auch Henrike hoffmann (U18) im Weitsprung mit 4,84 m und Lena Janke (U20) im Speerwurf mit 28,76 m. Platz 3 im Hochsprung erkämpfte sich Nina Müchler (U18) mit 1,45 m.

Zurück