Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

13 Medaillen in Büdelsdorf

Nina und Emely mit Bestleistungen im Hürdenwald.

Auch am Sonntag war eine Delegation von 6 Leichtathleten des SV Blau-Weiß Grevesmühlen unterwegs. Sie gingen bei den landesoffenen Kreismeisterschaften der Kreise Rendsburg-Eckernförde und Kiel an den Start und brachten 6 x Gold, 3 x Silber und 4 x Bronze mit nach Grevesmühlen.

Bei anfangs guten Bedingungen mit Sonnenschein und 15 Grad konnte Nina Müchler (W14) in 13,62 sek. und Emely Winzer (W14) in 14,53 sek. im 80m-Hürdenlauf neue Bestleistungen aufstellen. Diese Zeiten brachten Nina auf das Silber- sowie Emely auf das Bronzepodest. Niklas Burkhardt, der in der M15 über die gleiche Strecke an den Start ging, blieb erstmals unter der 12 Sekundenmarke. In 11,91 sek. stellte Niklas einen neuen Vereinsrekord auf und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Über die 100 m ließ er seiner Konkurrenz keine Chance und konnte in 12,68 sek. seinen zweiten Tagessieg einfahren.

Danach wurde das Wetter unbeständig mit starken Windböen und immer wiederkehrenden kleineren Regenschauern. Doch die Athleten aus Grevesmühlen meisterten auch diese schwierigen Bedingungen mit Bravour. So konnte Janika Lange in der weiblichen U20 mit übersprungenen 1,64 m ihre aufsteigende Form zeigen und die dritte Goldmedaille für die Blau-Weißen gewinnen. Auch Nina Müchler konnte an ihre Leistungen der vergangenen Wettkämpfe anknüpfen. Sie hatte anfangs Schwierigkeiten in den Wettkampf rein zu finden, aber von Sprung zu Sprung klappte es besser. Mit Einstellung ihrer Bestleistung von 1,51m ersprang sie sich die nächste Goldmedaille für die Grevesmühlener. Ihre Vereinskameradin Merle Löper (W12), die im Sechstett die jüngste Teilnehmerin aus Grevesmühlen war, zeigte wieder einen guten Hochsprungwettkampf und heimste ebenfalls eine Goldmedaille mit übersprungenen 1,29 m ein.

Pia Ruthenberg (W13) konnte ihre Bestleistung im Speerwurf um fast 7 Meter steigern. Die 23,13 m, die im Ergebnisprotokoll am Ende festgehalten wurden bedeuteten die Goldmedaille und die sechste insgesamt für die Kreisstädter.

In der Weitsprungkonkurrenz konnten Merle (W12) mit 4,12 m und Emely mit neuer Bestleistung von 4,64 m Silbermedaille zwei und drei für ihren Verein gewinnen. Pia (W13) mit 4,34 m und Nina (W14) mit 4,45 m konnten im Weitsprung ihre aufsteigende Tendenz zeigen und wurden mit der Bronzemedaille belohnt. Für Nina hieß es gleichzeitig einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause zu nehmen.

Im abschließenden 300 m Rennen probierte sich erstmal Emely über diese Strecke aus und gewann in 49,60 sek. die Bronzemedaille, die 13. Medaillen für den SV Blau-Weiß Grevesmühlen bei diesem Wettkampf.

Einen großen Dank möchte die Abteilung Leichtathletik aus Grevesmühlen der Baltic Elektronik GmbH aussprechen, die ein Trainingslager in St. Peter-Ording ermöglicht hat. Die Früchte dieses intensiveren Trainings zahlten sich schon jetzt mit tollen Leistungen der Athleten aus.

Zurück