Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Himmelfahrtsportfest des SV Werder Bremen

Niklas Burkhardt (links) konnte in der U18 einen ersten und zwei zweite Plätze erzielen.

Eine Delegation von sieben Leichtathleten vertrat Blau-Weiß Grevesmühlen erfolgreich beim Himmelfahrtssportfest des SV Werder Bremen. Mit zwei ersten, vier zweiten und zwei dritten Plätzen konnten sie sich mehr als achtbar präsentieren. Als Sieger gingen Janika Lange im Hochsprung der Frauen mit 1,60 m und Niklas Burkhardt in der unter 18 männlich mit einer neuen Vereinsrekordzeit von 24,06 sek. über die 200m hervor. Niklas konnte zudem noch jeweils über 100 m in 11,99 sek. und über die 110m Hürden Zweiter werden, auch wenn er hier etwas mit der Zeit haderte und noch reichlich Reserven hat. Silber über die 100 m Hürden ging auch an Henrike Hoffmann in der weiblichen U18 mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 16,33 sek.. Zwei dritte Plätze und in einer sehr guten Form präsentierte sich Ole Wendland in der männlichen U18. Über 100 m verbesserte er zum dritten Mal in Folge seine Bestleistung auf nun sehr gute 12,19 sek. Über die 200m vollbrachte er die Glanzleistung, seine Bestmarke um fast zwei Sekunden auf stattliche 24,71sek. zu steigern. Eine neue Bestleistung über diese Distanz erreichte Elisa Robrahn in der weiblichen U18 mit 28,62 sek. und Platz 8. Auch im Weitsprung konnten die beiden U18-Starterinnen Henrike Hoffmann und Elisa Robrahn überzeugen. Elisa landete mit 4,89 m auf Rang 6 und verpasste ihr Bestleistung lediglich um vier Zentimeter. Eine neue Saisonbestleistung sprang ihre Vereinkameradin Henrike mit 4,91 m und belegte damit Platz 5. Zum Abschluss konnte die 4 x 100m-Staffel der Mädchen in der U18 in der Besetzung Henrike
Hoffmann, Lea Georgi, Elisa Robrahn und Finja Blum noch Silber gewinnen. Mit 53,15 Sekunden verpasste das Quartett einen neuen Vereinrekord nur um sieben Hundertstel.

Zurück