Aktuelles

Turnen: Adventsturnschau

Leichtathletik: Mika Heinen bester Akteur in Rostock

Nele Apel und Lona Quednau haben sichtlich Spass in Rostock

Mit neun Aktiven, die bislang noch gar keinen oder nur wenige Wettkämpfe absolvierten, startete BW Grevesmühlen am Wochenende beim mit 435 Teilnehmern hochklassig besetzten 3. Achim-Huth-Hallensportfest in Rostock und feierte einen guten Start in die neue Hallensaison. Zahlreiche gute Platzierungen und Bestleistungen sowie zwei Vereinsrekorde stellten sie auf. Bester Akteur war der neunjährige Mika Heinen der bei allen seinen Starts in die Top-8 kam. So erreichte er Platz 4 über die 600m in neuer Vereinsrekordzeit von 2:07,7 min., Platz 6 im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestweite von 3,84m und Platz sieben über die 50 m in 8,28sek.. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der beiden erst siebenjährigen Lucie Galda und Emma Rath. 

Weiterlesen …

Volleyball: Sieg und Niederlage für die Damen

Mittelblockerin Hannah Jürß (hinten) beim Angriff gegen Rastow.

Mit einem Sieg und einer Niederlage beendeten die Volleyballdamen von BW Grevesmühlen das Jahr 2013 in der Landesklasse. Ein spannendes Match lieferten sie sich im heimischen Gymnasium gegen Teutonia Rastow (unser Bild). Nach einem 0:2-Rückstand gewann BW die Sätze 3 und 4 mit 25:23 und 25:17 und erzwang den Tiebrak. Dort fehlteamEnde beim 14:16 das nötige Glück. Keine Mühe hatten die Blau-Weißen beim 3:0 (25:16,25:14,25:18) gegen Schlusslicht Neustadt-Glewe II.

Judo: Gelungener Jahresabschluss

Die BW-Judoka Judith Hamann und Maximilian Schütz.

Die Judoka Maximilian Schütz und Judith Hamann von Blau-Weiß Grevesmühlen kehrten mit zwei Silbermedaillen und einem siebten Platz von den offenen Berliner Meisterschaften zurück. Über 200 Kämpfer aus neun Nationen kämpften bei dem Traditionsturnier um den Titel. Maximilian Schütz, der zum ersten Mal in Berlin an den Start ging, erkämpfte sich bei den unter 18-Jährigen einen beachtlichen siebten Platz in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm. Judith Hamann, die bereits im Vorjahr überraschend mit zwei Medaillen aus der Hauptstadt zurückkehrte, ging hoch motiviert ins Turnier. Erneut reichte ihr Selbstbewusstsein für einen Doppelstart, einmal in der U 18 und auch bei den Frauen. Zuerst kämpfte sich Judith bei den Frauen bis ins Finale durch und sicherte sich verdient die Silbermedaille. Aber für Judith Hamann, Trägerin des grünen Gürtels, wird diese Silbermedaille immer etwas Besonderes bleiben. Denn im Halbfinale besiegte sie zum ersten Mal in ihrer Sportlaufbahn einen Schwarzgurt und war zu recht stolz darüber.

Weiterlesen …

Gegen die zweite Mannschaft von BIG Rostock hatten die Herren der Baskets bisher den einzigen Saisonsieg einfahren können. Mit dezimierter Mannschaft war man trotzdem motiviert erneut zu gewinnen – dieses Mal in fremder Halle. Der Gegner spielte eine Zonenverteidigung, auf die sich die Baskets erst einstellen mussten. Sehr verhalten begannen die Gäste. Schnell war man mit 17:3 in Rückstand. Doch durch einen 11:6 Run holte man bis zur Viertelpause ein Paar Punkte auf. Im zweiten Viertel machten die Baskets dort weiter wo sie aufgehört hatten und erspielten sich zwischenzeitlich eine 31:34 Führung...

Weiterlesen …

In der U16 kam es am Samstag zum lange erwarteten Spitzenspiel zwischen dem erstplatzierten EBC Rostock und dem zweitplatzierten Baskets NWM. Das Hinspiel konnten die Rostocker am ersten Spieltag mit 61:44 für sich entscheiden. Beide Teams traten in absoluter Bestbesetzung an, sodass dies eine echte Standortbestimmung war. Der Matchplan der Baskets war klar. Man wollte gegen die größtenteils älteren und körperlich stärkeren Rostocker vor allem als Team überzeugen...

Weiterlesen …

Allgemeines: Janika Lange gewinnt den Sport-Oscar

Bei der großen Gala des Kreissportbundes und der Ostseezeitung wurde die Leichtathletin Janika Lange (links im Bild) vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen zum Sportler des Jahres gekührt. Pia Ruthenberg belegte beim Nachwuchs Platz 4 und Toni Brummer Platz. 7 

Leichtathletik: Tessa gewinnt Bronze bei der Cross-LM

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Crosslauf war wieder einmal der SC Laage Gastgeber. Bei guten äußeren Bedingungen und einem sehr gut organisierten Wettkampf gingen viele Teilnehmer an den Start. In der Altersklasse 13 bei den Mädchen konnte Tessa Ohlsen von Blau-Weiß Grevesmühlen einen sehr guten Lauf zeigen. Sie setzte sich gleich in der Spitzengruppe fest, umgeben von drei Athletinnen vom 1. LAV Rostock. Diese Situation war nicht einfach für Tessa, aber trotzdem hielt sie bis zum letzten Anstieg mit. Dort konnten sich Manja Sachs und Charlotte Spitzner leicht absetzen und Gold sowie Silber unter sich ausmachen. Aber um die Bronzemedaille wurde bis zum letzten Meter gekämpf, Dabei hatte hatte Tessa Ohlsen den besseren Schlußspurt und sicherte sich nach 10 Minuten und zwölf Sekunden die Bronzemedaille. Es war das erste Edelmetall für BW Grevesmühlen bei einer Cross-Landesmeisterschaft und eine gelungene Premiere. Die neue Laufgruppe unter Trainer Reinhard Dominik gibt es nämlich erst seit Oktober.

Weiterlesen …

Turnen: Kinderturnkrähe 2013

Laufen, Spirngen, Werfen, Fangen und Krabbeln - Das ist es, was 123 Kindergartenkinder und Erzieher in den Herbstferien machen. Auch in diesem Jahr haben die Kinder viel Spaß an den 11 Stationen gehabt, an denen sie ihr sportliches Können zeigen durften. Die Kinder aus der Kita Spatzennest, der Kita am Lustgarten, dem Spielegarten Klemkow und der Kita am Ploggensee waren alle erfolgreich um haben sich so ihre Medaille, die Turnkrähe, reglich verdient. Doch das war noch nicht alles. Bei einer kleinen Schatzsuche am Ende des Sportfestes haben die Kinder für ihre Kita's noch kleine Sportgeräte erkämpft, welche sie nun immer gerne benutzen können. Doch nicht nur für die Kinder war es eine schöne Veranstaltung. Auch die helfenden Übungsleiter hatten viel Spaß, auch wenn sie genauso wie in Kinder ins Schwitzen gekommen sind. An dieser stelle auch nochmal ein kleines Dankeschön an die freiwilligen Helfer.

In der U14 kam es zum lange erwarteten Topspiel und einzigen wirklichen Härtetest in der Saison gegen EBC Rostock 1. Die Baskets mussten auf einige Spieler verzichten. So fehlten beispielsweise Nicklas Hinz und Domenik Vokuhl verletzungsbedingt, sowie Julius Schütt, der im Urlaub verweilte. Somit standen Trainer Kerl nur 8 Spieler zur Verfügung. Dies sollte die Nordwestmecklenburger allerdings wenig stören

Weiterlesen …