Aktuelles

Badminton: 12. Landesjugendsportspiele

Der Nachwuchs der Abteilung Badminton des SV Blau-Weiß Grevesmühlen hat nach einer längeren Pause wieder an den Landesjugendsportspielen 2014 teilgenommen und war mit seinen sechs Startern sehr erfolgreich. 
In der B-Runde der Mädchen AK U 11 gewann Annemette Bissert Gold in der Einzeldisziplin. Nachdem sie in der Gruppenphase gegen Emma Kankel von Empor Göhren knapp verlor, setzte sie sich im Finale mit 21:18 gegen Emma durch und wurde mit Gold belohnt.  Bei den Jungen der AK U 13 waren die Blau-Weißen ebenfalls in der B-Runde mit Leonard Timm, Emil Pril, Mathis Pfützner und Torben Stolte vertreten. Mathis Pfützner schaffte es bis ins Viertelfinale, dass er mit 19:21 gegen Luis Denker vom BSC 95 Schwerin verlor. Torben Stolte kam sogar bis ins Finale, in dem er leider gegen Lenny Ortmann von der SG 03 Ludwigslust/ Grabow unterlag, den er in der Vorrunde noch mit 21:18 bezwingen konnte. So musste er sich am Ende jedoch mit der Silbermedaille zufrieden geben.
Die dritte Medaille für Blau-Weiß errang in der B-Runde der AK U 15 der Jungen Paul Bissert, der mit seinen 2 Siegen in dem Fünfer-Feld den 3. Platz belegte.

Leichtathletik: LM U16 + U20 in Rostock

Tessa Ohlsen (rechts) wurde Landesmeisterin über 800m.

Bei den dies jährigen Landesmeisterschaften der U16 und U20 in Rostock war auch eine kleine Delegation der Leichtathleten des SV Blau-Weiß Grevesmühlen am Start. Die Wetterbedingungen waren nicht optimal, da im Rostocker- Leichtathletikstadion ein kräftiger und boeiger Wind blies und die Temperaturen für leichtathletische Verhältnisse sehr kalt waren. Tessa Ohlsen trotzte jedoch den Widrigkeiten und holte über 800 m ihre erste Goldmedaille bei einer Landesmeisterschaft. In der W14 starteten Tessa Ohlsen und Bente Huismann. Schon in den vorherigen Wettkämpfen hatte Ohlsen sehr gute Läufe über die 800-Meter-Strecke mit neuen Bestleistungen gezeigt. Auch in Rostock  versteckte sie sich nicht im Feld, sondern lief das Rennen von der Spitze. In der ersten Runde war das Starterfeld noch dicht zusammen, aber zu Beginn der zweiten Runde verschärfte Tessa das Tempo und setzte sich von den Verfolgerinnen ab. Mit fünf Sekunden Vorsprung lief die Blau-Weiß-Athletin in 2:25,38 min über die Ziellinie und holte damit ihren ersten Landesmeistertitel. 

Weiterlesen …

Leichtathletik: LM U14+U18 und Erw. in Neubrandenburg

Peer Wendland mit neuem Vereinsrekord im Speerwurf

Mit einmal Gold, viermal Silber und drei vierten und zwei sechsten Plätzen kehrte die Leichtathleten (die OZ berichtete gestern kurz) von den diesjährigen Landesmeisterschaften der U14, U18 und Erwachsenen zurück. Ihren Landesmeistertitel aus dem Vorjahr konnte Janika Lange bei den Frauen mit guten 1,63m im Hochsprung erfolgreich verteidigen. Über die 100 m Hürden präsentierte sie sich mit 15,44 sek. in aufsteigender Form und musste sich nur Julia Hammerschmidt aus Greifswald (15,31sek.) geschlagen geben. Bei den Männern konnte Tino Mellmann im Kugelstoßen überzeugen, mit umgestellter Technik erreichte er gute 10,34 m mit der 7,26 kg Kugel und Platz 2. Ebenfalls Zweiter wurde er im Stabhochsprung mit 2,20 m. „Hier hat er allerdings noch reichlich Reserven zumal er dieses Jahr schon zweimal die 2,70m überquert hat“, so Trainer Steffen Weihe. Im Speerwurf verfehlte Mellmann seine Saisonbestleistung nur hauchdünn und erreichte mit guten 45,45 m Platz 4. In der U18 konnte Niklas Burkhardt über die 110 m Hürden in 16,43 sek. Silber gewinnen. Die 200 m lief er in 24,21 sek. und verfehlte hier nur um eine hundertstel Platz 6 und damit einen Platz auf dem erweiterten Podest. Über die 100 m lief er gute 12,07 sek., verpasste damit aber knapp den Endlauf.

Weiterlesen …

Schach: Ergebnisse der letzten Turniere

Am NWM-Open in Dorf Mecklenburg vom 30.5.-1.6. nahmen Jens-Peter Wulff und Richard Barth teil .

Endstand hier :
Richard konnte sich um 16 DWZ-Punkte verbessern .
 
Thoralf Wecke spielte im fernen Potsdam beim III.Potsdamer Sommeropen 
ein gutes Turnier und wurde 10.
 
 
Am diesjährigen Lützower Frühjahrsturnier am 31.5. nahmen Jerome Reichelt (4/7),Nick Broose (2/7) ,Emil Pril(3/7)und Merle (3/7)  teil Vorbereitung und Betreuung erfolgte wieder einmal durch unseren Trainer Jörg Naujok .
Abschlußtabellen hier :
(Andy Böhme)

Leichtathletik: LM Mehrkampf U10+U12 in Waren

Lona Quednau (links) stellte einen neuen Vereinsrekord im Vierkampf in der W11 auf.

Spannende und aufregende Wettkämpfe mit bis zu 30 Startern in einer Altersklasse waren bei den Leichathletik-Landesmeisterschaften im Mehrkampf in den AK 10 und 12 in Waren keine Seltenheit. „Viele neue Bestleistungen und zwei neue Vereinsrekorden von den Mädchen und Jungen unserer Abteilung, da können wir sehr gespannt sein auf die Einzelmeisterschaften Ende Juni“, so Steffen Weihe, Abteilungsleiter von BW Grevesmühlen. Bei den jüngsten Teilnehmernin der AK8 zeigte sich Emma Rath in sehr guter Form (dieOZ berichtete gestern kurz). Schon im Ballwurf schaffte sie mit 14,50m eine neue Bestleistung und lies im Weitsprung mit 3,22 m eine weitere folgen. Über die 50 m blieb sie mit 9,26 sek. nur knapp über ihrer Bestzeit und stellte mit 805 Punkten am Ende sogar noch einen neuen Vereinsrekord im Dreikampf auf. Dies wurde mit einem tollen 5. Platz auf dem erweiterten Podest belohnt. Emily Zimmermann konnte mit 644 Punkten eine neue Bestleistung im Dreikampf aufstellen und warf mit 15,50 m weiter als je zu vor. Mit Hanna Wendland und Henrike Reincke starteten auch zwei Aktive aus Grevesmühlen in der AK 9. Hanna bestätigte im Ballwurf mit 14,00 m ihre Bestweite und hatte ein wenig Pech im Weitsprung, wo ein paar Punkte liegen gelassen wurden. Aber dennoch schaffte sie mit 769 Punkten eine neue Bestleistung im Dreikampf. Einen soliden Wettkampf zeigte auch Henrike, die sich mit ihren 759 Punkten gleich hinter Hanna in der Endabrechnung einreihte

Weiterlesen …

Leichtathletik: Himmelfahrtsportfest des SV Werder Bremen

Niklas Burkhardt (links) konnte in der U18 einen ersten und zwei zweite Plätze erzielen.

Eine Delegation von sieben Leichtathleten vertrat Blau-Weiß Grevesmühlen erfolgreich beim Himmelfahrtssportfest des SV Werder Bremen. Mit zwei ersten, vier zweiten und zwei dritten Plätzen konnten sie sich mehr als achtbar präsentieren. Als Sieger gingen Janika Lange im Hochsprung der Frauen mit 1,60 m und Niklas Burkhardt in der unter 18 männlich mit einer neuen Vereinsrekordzeit von 24,06 sek. über die 200m hervor. Niklas konnte zudem noch jeweils über 100 m in 11,99 sek. und über die 110m Hürden Zweiter werden, auch wenn er hier etwas mit der Zeit haderte und noch reichlich Reserven hat. Silber über die 100 m Hürden ging auch an Henrike Hoffmann in der weiblichen U18 mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 16,33 sek.. Zwei dritte Plätze und in einer sehr guten Form präsentierte sich Ole Wendland in der männlichen U18. Über 100 m verbesserte er zum dritten Mal in Folge seine Bestleistung auf nun sehr gute 12,19 sek. Über die 200m vollbrachte er die Glanzleistung, seine Bestmarke um fast zwei Sekunden auf stattliche 24,71sek. zu steigern.

Weiterlesen …

Leichtathletik: Tessa top beim Abendsportfest in Rostock

Tessa Ohlsen (links) lief in Rostock neue Bestleistung.

Tessa Ohlsen konnte am 14.05. beim Abendsportfest des 1. LAV Rostock ihre erst kürzlich aufgestellte Bestleistung über 800m nochmal verbessern und gewann in 2:26,42min klar in der AK14. Mit der Zeit befindet sie sich nun auch auf Platz der ewigen vereinsinternen Bestenliste, hinter Finja Blum (2:22,67min) und vor Lea Georgi (2:26,53min)

Weiterlesen …

Leichtathletik: Emely absolvierte ihren ersten 7-Kampf

Während einige U10- und U12-Leichathleten vonBWGrevesmühlen mit drei Gold-, sieben Silber- und vier Bronzemedaillen von den offenen Kreismeisterschaften des Herzogtums Lauenburg aus Ratzeburg zurück kehrten (die OZ berichtete gestern), absolvierte Teamkollegin Emely Winzer bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg im Mehrkampf in Lübeck ihren ersten Siebenkampf (1. Tag: 100m, Weitsprung, Hochsprung, Kugel; 2. Tag: 80m Hürden, Speer, 800 m) mit Erfolg. Bei schönem Wetter am ersten Tag und auch warmen Temperaturen am zweiten Tag, waren sehr gute äußere Bedingungen gegeben und Emely konnte schon in der ersten Disziplin mit übersprungenen 1,36 m im Hochsprung eine neue Bestleistung aufstellen. Nina Müchler musste leider verletzungsbedingt eine Wettkampfpause einlegen. Im Kugelstoßen und über die 100 m zeigte Emely gute Leistungen. Im Weitsprung konnte sie ihr Potenzial leider nicht ganz ausschöpfen und ließ einige Punkte für die Gesamtabrechnung liegen. Am zweiten Tag fand sie über die 80m Hürdenstrecke nicht so gut inden Wettkampftag. Aber im Speerwurf konnte sie mit 21,21 m eine gute Weite erzielen und verfehlte nur knapp ihre Bestleistung. Im abschließenden 800 m-Lauf, wo alle Kräfte noch einmal gesammelt werden mussten, konnte Emely in 2:47,84 min. über die Ziellinie laufen und verbesserte ihre eigene Bestzeit um mehr als fünf Sekunden. „Mit insgesamt 2883 Punkten kann Emely durchaus zu frieden sein“, so Trainer Siemund.

Weiterlesen …

Leichtathletik: offene KM Ratzeburg

Emma Rath (links) gewann dreimal Silber.

Mit 14 Athleten in der U10 und U12 reiste BW Grevesmühlen am Wochenende zu den offenen Kreismeisterschaften des Herzogtums Lauenburg nach Ratzeburg. Bei besten äußeren Bedingungen konnten sie drei Gold-, sieben Silber- und vier Bronzemedaillen gewinnen und zahlreiche Endkampfplatzierungen und Bestleistungen erreichen. Erfolgreichster Akteur war Mika Heinen (10), der sowohl im Weitsprung mit seinem ersten Sprung über vier Meter (4,07m) sowie in exakt 8,00 sek. über 50 m zweimal Gold gewann. Auch im Ballwurf zeigte er sich mit 33,50 m stark verbessert und wurde Dritter. In allen drei Disziplinen verpasste er nur hauchdünn neue Vereinsrekorde. Ebenfalls drei Medaillen gingen auf das Konto von Emma Rath (AK 8) mit 3,07 m im Weitsprung, 9,24 sek. über 50 m und 13 Meter im Ballwurf wurde sie jeweils Zweite. Dieses Kunststück von drei zweiten Plätzen schaffte auch Gesa Dobberschütz (10) mit 3,60 im Weitsprung, 1,06m im Hochsprung und 8,25 sek. über 50 m. Ganz oben auf dem Podest landete in der AK 10 Lona Quednau (10) im Weitsprung mit sehr guten 3,70 m. Im Ballwurf gewann sie mit guten 26,50 m Silber. Jeweils Bronze ging an Hannah Wendland (9) im Weitsprung mit 3,06 m, Nele Apel (11) im Hochsprung mit 1,18m und Marie Gideon (10) mit 25 m im Ballwurf.

Weiterlesen …

Leichtathletik: Greifswald und Hamburg

Ole Wendland (2. v. l.) unterbot in Hamburg mit 12,34sek den NDM Richtwert über 100m.

Auf zwei Hochzeiten tanzten am Wochenende (die OZ berichtete gestern kurz) die Leichtathleten von Blau-Weiß Grevesmühlen. Bei zu erst widrigen Bedingungen kämpften sich die Athleten anfangs schwer durch die Disziplinen beim 56. Akademisches Sportfest und Blockwettkämpfe in Greifswald. Im Verlauf des Tages wurde es aber trockener und wärmer. Einen tollen Weitsprung zeigte Elisa Robrahn in der AK U18. In den ersten beiden Sprüngen noch ein wenig beim Absprung verunsichert, traf sie im fünften Versuch genau das Brett und landete bei sehr guten 4,93 m in der Weitsprunggrube. Am Ende konnte sich Elisa über die Bronzemedaille freuen. Über die 200 m lief sie in 29,25 sek. nur knapp über ihre Bestzeit ins Ziel. Auch Chiara Dudel konnte sich im Kugelstoßen mit 7,79 m den 3. Platz sichern. In der Altersklasse 13 ging Merle Löper im Blockwettkampf (75m, 60m-Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 800m) in die starke Konkurrenz. Im Weitsprung mit 4,21 m und über 75m mit soliden 11,56 Sekunden startete sie gut in den Wettkampf. Über die 60m Hürden fehlte es noch an kleinen technischen Feinheiten durch das anhaltende schlechte Wetter im Training. Aber über die 800 m zeigte Merle einen engagierten Lauf und platzierte sich mit 1927 Punkten im Mittelfeld. Emely Winzer in der AK 15 startend, zeigte eine aufsteigende Tendenz. Im Weitsprung konnte sie sich mit 4,53m deutlich zum vorherigen Wochenende steigern und schaffte mit 17,23m eine neue Bestleistung im Speerwurf. Sie stellte mit 2072 Punkten im Block Sprint/Sprung (100m, 80m Hürden, Weitsprung, Hochsprung, Speer) eine neue Bestleistung auf.

Weiterlesen …